Podiumsdiskussion gibt Anlass zur Hoffnung

Gut 120 Interessierte haben am 21.09.17 die Podiumsdiskussion zur Schulplatzsituation an weiterführenden Schulen in der VG Nieder-Olm verfolgt und mitgestaltet. Erfreulicherweise herrschte unter den Podiumsteilnehmern (Dorothea Schäfer, Ralph Spiegler, Jürgen Winzer – IGS Nieder-Olm, Eva Frank – Realschule Plus Bingen, Alexander Klusmann – Bildungsministerium und Franz Reischauer – Initiative) weitestgehend Einigkeit darüber, dass in der VG zu wenig Schulplätze bereitgestellt werden können und sich etwas verändern muss. Frau Schäfer kündigte an, einen neuen Schulentwicklungsplan in Auftrag zu geben, der als Grundlage für einen Antrag einer neuen Schule dienen soll. Herr Spiegler stellte in Aussicht, dass im Falle einer Genehmigung seitens der ADD, die Bauzeit einer neuen Schule gut 15 Monate betragen würde. Die Bereitschaft, das Problem beim Schopf zu packen gibt es also. Nun muss gehandelt werden. Die Initiative wird sich weiter intensiv für eine Lösung einsetzen und auf den Vorschlag von Frau Schäfer zurückkommen, sich in geraumer Zeit in gleicher Runde wieder zu treffen, um über den Stand der Dinge zu informieren.